Vito kocht...

Vito und seine Crew kochen im Restaurant Fandango in Sinsheim leichte, saisonale und kreative Gerichte aus der mediterranen Küche. Für unseren Instagram-Adventskalender haben sie exklusiv für uns ein weihnachtliches Gericht gezaubert: Lammkarree unter Kräuterkruste an Lebkuchenjus mit winterlichem Gemüse und Kartoffel-Maronenpüree

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Rezept für 4 Personen:

Zutaten:

700g Lammkarree

Für die Kräuterkruste:
1 EL Petersilie
1 TL Rosmarin
4 Scheiben Toastbrot
1 EL frisch geriebener Parmesan
1 Schuss Olivenöl

Für den Lebkuchenjus:
Rinderfond
3 Prisen Lebkuchengewürz
ggf. etwas kalte Butter

Gemüsebeilage (Menge nach Belieben):
Romanesco
Rosenkohl
Blumenkohl
Wirsing
Cocktailtomaten
1 Knoblauchzehe 
Thymian

Maronen-Kartoffelpüree:
600g Kartoffeln 
200g Maronen
100g Butter
200ml Milch
Salz, Pfeffer

Für die Deko:
Rosmarinzweige
frisch geriebener Parmesankäse (für die Parmesanplätzchen)

Zubereitung:

1. Das Lammkarree in einer Pfanne von allen Seiten kurz und scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen

2. Zutaten für die Kruste zusammen in einem Mixer zerkleinern, auf das angebratene Lammkarree geben und im Backofen kurz bei Oberhitze überbacken, bis die Kruste eine leichte Bräunung hat.

3. Für den Jus den Fond zusammen mit dem Lebkuchengewürz reduzieren - ggf. am Schluss mit etwas kalter Butter eindicken.

4. Das Wintergemüse blanchieren, dann mit etwas Butter oder Olivenöl kurz in der Pfanne schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Cocktailtomaten mit einer Knoblauchzehe, Thymian, Salz & Pfeffer in Olivenöl kurz anbraten.

5. Kartoffeln und Maronen schälen und vorkochen, dann mit den restlichen Zutaten vermengen und in einem Topf zerstampfen.

6. Für die Parmesanplätzchen, je Teller ca. 1-2 EL große Parmesanhäufchen auf ein Backblech geben und bei mittlerer Hitze im Ofen zerlaufen lassen, bis sich am Rand eine braune Kruste bildet.

Haftungshinweis zur Richtigkeit + Copyright

Die in diesem Blog erzählten Geschichten und Berichte geben ausschließlich die Meinung und Sichtweisen der jeweiligen Autoren wider. Bitte beachten Sie, insbesondere bei Blog-Berichten zu unseren Museumsveranstaltungen, dass verbindliche Informationen (z.B. zu den Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und Programmpunkten), ausschließlich auf der offiziellen Museumwebsite www.technik-museum.de veröffentlicht sind.
Bitte beachten Sie ferner, dass die in diesem BLOG veröffentlichten Bilder, Texte und Videos dem Copyright der jeweiligen Autoren und/oder dem Museum unterliegen und ohne Genehmigung nicht verwendet werden dürfen.


Über Neuigkeiten in diesem BLOG auf dem Laufenden bleiben
Wir empfehlen unseren Museumsnewsletter per E-Mail zu abonnieren. Am Ende eines jeden Newsletters informieren wir über neue Einträge in diesem BLOG, somit verpassen Sie keinen Artikel. Alternativ können Sie auch einen RSS-Feed abonnieren:
Newsletter abonnieren RSS-Feed (Reader erforderlich)